Durch Wien mit dem Sightseeing-Bus

25. März 2015

Wir tref­fen uns beim Früh­stück. Das Buf­fet lässt kei­ne Wün­sche offen. Jetzt neh­men wir auch das Hotel bewusst in den Blick. Es ist eine ange­neh­me Moder­ni­tät in einem klas­si­schen Gebäu­de.

City-6

Wir haben am Anfang einer Städ­te­rei­se meist eine Sight­see­ing-Tour unter­nom­men, um uns einen Über­blick zu ver­schaf­fen, und damit gute Erfah­run­gen gemacht. Auf dem Weg zur Staats­oper hal­ten wir Aus­schau nach einem der vie­le Sight­see­ing-Bus­se.  Vor dem Opern­haus “war­ten” schon die kos­tü­mier­ten Ticket-Ver­käu­fer und es kommt wie es kom­men muss, auch wir wer­den ange­spro­chen. In solch einer Situa­ti­on ist es gut, wenn man weiß, was man möch­te.

Ein Bus steu­ert unse­re Hal­te­stel­le an. Wie fast alle Tou­ris­ten neh­men wir auf dem Ober­deck Platz und zücken unse­re Kame­ras.

Stadtrundfahrt-6Wien ist eine impe­ria­le Stadt vol­ler Geschich­te und Geschichten.Wir fah­ren durch die Ring­stra­ße, ein Stadt­bou­le­vard, der sei­nes­glei­chen sucht:  Monu­men­ta­le, im Sti­le des His­to­ris­mus errich­te­ten Pracht­bau­ten, groß­zü­gi­ge Stra­ßen und Alle­en und nicht zuletzt die vie­len Denk­mä­ler, die über­all im Stadt­bild zu fin­den sind. Das Haupt­ge­bäu­de der Wie­ner Uni­ver­si­tät, die Staats­oper, das Kunst­his­to­ri­sche und das Natur­kun­de­mu­se­um wur­den im Neo­re­nais­sance­stil erbaut, das Par­la­ments­ge­bäu­de, der Ste­phans­dom, das Rat­haus, die Votiv­kir­che und das Hee­res­ge­schicht­li­che Muse­um (mit mau­risch-byzan­ti­ni­schen Ele­men­ten) sind durch eine neu­go­ti­sche Archi­tek­tur geprägt, das Burg­thea­ter zeich­net neo­ba­ro­cke Züge aus. Neben den durch den His­to­ris­mus gepräg­ten Bau­wer­ken fal­len im Jugend­stil errich­tet Gebäu­de dem Betrach­ter ins Auge, wie zum Bei­spiel der Pavil­lon am Karls­platz.

Schloss Schönbrunn-11In Schön­brunn ver­las­sen wir den HOP ON HOP OFF-Bus für einen Spa­zier­gang durch den Schloss­gar­ten. Die streng geo­me­tri­sche Anla­ge des gesam­ten Parks ist deut­lich erkenn­bar, wird sie doch noch nicht durch einen grü­nen Blät­ter­wald ver­deckt. Aber hie und da stre­cken sich schon die Knos­pen und viel­fäl­tig gepflanz­te Früh­blü­her ver­brei­ten einen Früh­lings­hauch. Nun gut, Hauch ist unter­trie­ben. Es frischt spür­bar auf. Zudem mel­det sich ein klei­nes “Hun­ger­chen”. Da kommt das Schloss Café gera­de recht. Mit Glück ergat­tern wir auch drei Plät­ze. Wie das wohl im Som­mer aus­sieht?

Auf der Fahrt zurück ins Zen­trum fal­len die vie­len Denk­mä­ler auf. Kom­po­nis­ten wie Strauss (ganz gold­far­ben), Mozart, Beet­ho­ven und Heyden; ver­schie­de­ne Kai­ser- und Kai­se­rin­nen­denk­mä­ler, Her­zö­ge, Fürs­ten, Mar­schal­le, Gene­rä­le, sogar Goe­the und Schil­ler, nicht zu ver­ges­sen Sis­si und nicht zuletzt das “Prinz Eugen”-Reiterstandbild.

Am Opern­haus ver­las­sen wir den Bus und schlen­dern durch die Innen­stadt: Zunächst Opern­ring, Burg­ring: Wir grü­ßen Prinz Eugen und Kai­se­rin Maria The­re­sia, die auf ihren hohen Sockeln einen guten Über­blick haben, schau­en uns das Rat­haus und das Par­la­ments­ge­bäu­de an und lau­fen bis zum Haupt­ge­bäu­de der Uni­ver­si­tät. Dort bie­gen wir in die Schot­ten­gas­se ab. Die­se führt uns bis in die Fuß­gän­ger­zo­ne, den Gra­ben, bis zum Ste­phans­platz. Jetzt ste­hen wir vor dem impo­san­ten Ste­phans­dom, dem Wahr­zei­chen Wiens.

Fiaker-2Rings­her­um Fia­ker. Hier ste­hen sie in einer lan­gen Rei­he und war­ten auf Kund­schaft.  Es ist schon ver­lo­ckend, in einer zwei­spän­ni­gen Kut­sche gemüt­lich die Innen­stadt zu erkun­den. Aber inzwi­schen ist es spät gewor­den. Auch mel­det sich der Magen. Wir wäh­len ein Restau­rant gegen­über von unse­rem Hotel. Da ist der Weg bis zum Bett nicht so weit. Auch bei einer Städ­te­rei­se heißt es: Kräf­te ein­tei­len!

 

Denkmal Prinz Eugen auf dem HeldenplatzHof­burg, davor das Denk­mal Prinz Eugen

 

Rathaus

Rat­haus

 Parliament-2

Par­la­ments­ge­bäu­de

 

Oper-1

Staats­oper

 

City-Hintergrund KarlskirchePavil­lon am Karls­platz

Prater-1

 Wie­ner Pra­ter

 

Schloss Schönbrunn-12

Schloss Schön­brunn

 

Denkmal Johann Strauss-1

Johann-Strauss- Denk­mal im Wie­ner Stadt­park

 

Gra­ben: Shop­ping­mei­le in der Fuß­gän­ger­zo­ne 

City-5

 

City-Walk

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de