Wanderung um den Lac d‘Issarlès

08.09.2016

Heu­te möch­ten wir das gebir­gi­ge Natur­schutz­ge­biet der Ardè­che erkun­den und uns dort erho­len. Wie­der ein Tipp von Umber­to. Wir fah­ren von Ney­rac über Jau­jac und La Seu­che auf der D19 in die Ber­ge, immer berg­auf Kur­ve um Kur­ve. Der Aus­blick wird atem­be­rau­ben­der. Man kann sich gar nicht vor­stel­len, dass es noch spek­ta­ku­lä­rer geht. Aber es ist so.

8-ausflug-zum-lac-d-issarles-9Wir errei­chen die Sta­ti­on la Croix de Bau­zon. Hier wird erst ein­mal Pau­se gemacht. Lot­ti muss ihren Kaf­fee gegen mein Was­ser tau­schen, zu viel Sah­ne. Die Sta­ti­on, ein Restau­rant, ist gut besucht. Neben den Auto­tou­ris­ten sind es vor allem recht vie­le Rad­fah­rer, die es bis hier hoch geschafft haben, aber nicht mit Omas Fahr­rad. Alle haben die not­wen­di­ge Aus­rüs­tung, vom Rad ange­fan­gen, und sehen furcht­bar fit aus. Alle Ach­tung!   

Es geht wei­ter bis zum Gip­fel, dann auf der D239 in Rich­tung Col du Pen­du auf 1435m Höhe, über den Col de la Cha­va­de auf der N102 über Lan­ar­ce bis L‘Auberge Rouge, von dort aus auf der D16 bis Cou­cou­ron und noch gut 12km wei­ter auf die­ser Stra­ße bis nach Lac d’Issarlès. Hier befin­det sich der von uns ange­peil­te See, wie der Name schon ver­rät.   8-ausflug-zum-lac-d-issarles-10
Wir haben lan­ge genug geses­sen. Jetzt wol­len wir uns – nach einer Stär­kung – erst ein­mal rich­tig die Füße ver­tre­ten, d.h. wir wan­dern ein­mal um den See her­um. Gesagt, getan. 6km sol­len es sein. Zunächst geht es durch ein Wald­stück mit See­blick, dann über einen Cam­ping­platz, der aber schon fast ver­las­sen ist, durch gebir­gi­ge Schluch­ten, wie­der in den Wald. Haben wir uns ver­lau­fen? Sind wir etwa zu viel gelau­fen? Jetzt kommt eine Stra­ße. Aha, noch ein Stück auf Asphalt, die Umrun­dung ist voll­zo­gen. Nun ist Abküh­lung und Ent­span­nung drin­gend nötig. Klei­der run­ter, Bade­an­zug an und ab rein in den See. Herr­lich! Das hält man locker eine Wei­le aus.  
 
Auf der Rück­fahrt über­que­ren wir bei La Palis­se die Loire über eine impo­san­te Brü­cke. Kur­zer Halt. Eine tol­le Aus­sicht, aber kaum Was­ser im Fluss. Die lang­an­hal­ten­de Hit­ze hat jeg­li­chen Schiffs­ver­kehr unmög­lich gemacht. Der fein her­ge­rich­tet Strand am Lac de la Palis­sa ist leer. An vie­len Stel­len kön­nen wie sehen, wie ein Fluss­bett aus­sieht, kei­nes­wegs glatt und eben, son­dern hüge­lig mit etli­chen Ver­wer­fun­gen. Das macht deut­lich, wie wich­tig es für die Fluss­schif­fer ist, die rich­ti­ge Fahr­rin­ne zu ken­nen, zumal die sich ja auch durch die Was­ser­be­we­gung immer wie­der ändert.   
 
Wir set­zen die Fahrt auf der D160 fort und kom­men an einen Tun­nel. Bei du Roux ist ein echt alter, 3km lan­ger Tun­nel, der Anfang des 20.Jahrhunderts für eine geplan­te Eisen­bahn­stre­cke, die durch das Ardèchetal füh­ren soll­te, in den Fel­sen getrie­ben wur­de. Die Eisen­bahn­stre­cke wur­de nie gebaut. Zu teu­er? Ers­ter Welt­krieg? 
8-meyras-1Nach der Tun­nel­durch­fahrt kom­men wir auf die D536, pas­sie­ren Mont­pe­z­at-sous-Bau­zon und machen einen kur­zen Abste­cher nach Mey­ras. Hier leben knapp 1000 Men­schen, dafür erscheint der Park­platz auf den ers­ten Blick rie­sen­groß. Alles ist neu her­ge­rich­tet. Die klei­ne Stadt wirkt selbst ein Muse­um oder bes­ser wie eine Gale­rie? Über­all sind die Wän­de der Häu­ser mit far­bi­gen Zeich­nun­gen aus der Geschich­te des Ortes ver­se­hen. In der Mit­te auf einer Anhö­he über­ragt die Kir­che alle Häu­ser. Was fällt einem noch auf? Maro­nen­bäu­me (Edel- oder Ess­kas­ta­ni­en) in gro­ßer Zahl. Die stär­ke­rei­chen Nuss­früch­te waren im Mit­tel­al­ter bis gegen Ende des 19. Jahr­hun­derts in den süd­eu­ro­päi­schen Berg­re­gio­nen das Haupt­nah­rungs­mit­tel der Land­be­völ­ke­rung – habe ich gele­sen.  
  
659

Mai­son Sous Le Pont

 

Am Abend wer­den wir wie­der von Umber­to durch ein köst­li­ches Menü ver­wöhnt. So kann es wei­ter­ge­hen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de