St. Petersburg

 

St. Petersburg 
Dort, wo die Newa in die Ostsee mündet, liegt die russische Hafenstadt St. Petersburg, in der 5 Millionen Menschen leben. Sie wurde ab 1703 auf Befehl des Zaren Peter I. errichtet. Als erstes Bauwerk gilt die Peter-und Paul-Festung auf der Haseninsel. Nachdem Peter der Große Petersburg zur neuen Hauptstadt des russischen Zarenreiches gemacht hatte, verfügt er per Dekret den Umzug der russischen Adelsfamilien. Auf eigene Kosten mussten diese Paläste für ihren Hausstand erbauen lassen, deren Standort, Architekturstil und Größe genau vorgeschrieben war. Die so entstandene Bebauung St. Petersburgs wird oft als Palast-Architektur bzw. Palast-Kultur bezeichnet.

St. Petersburg, die Stadt der Weißen Nächte, das Venedig des Nordens, hat für Touristen unglaublich viel zu bieten: eine wunderschöne Architektur, eine wechselvolle Geschichte, Kunst und Kultur im Überfluss. Seit 1991 gehört das historische Zentrum von St. Petersburg zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wir freuen uns auf den kleinen Teil, den wir in 4 Tagen erschließen können.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.