Auf dem Weg nach Naumburg

05. Juni 2016

Gegen elf Uhr treffen Gero und Hanna bei mir in Berlin ein. Wir wollen heute nach Naumburg. Natürlich trinken wir erst einmal einen Kaffee und tauschen uns über die letzten Neuigkeiten aus. Eine gute Stunde später starten wir mit dem Auto in Richtung Naumburg, noch ahnungslos, welches Großereignis einen Teil  der A115 unpassierbar gemacht hat. Also los geht’s auf die Stadtautobahn. Der Verkehrsfunk meldet Stau in der Höhe des ICC. Es stimmt. Hier geht so gut wie gar nichts mehr. Wir verlassen nach langem Stopp & Go die Autobahn und nehmen die Königsallee als Parallele zur Avus, um so bald wie möglich auf die A115 zurückzukehren. Aber immer wieder versperren Polizeiautos zu Zufahrtsstraßen. Irgendwann in der Warteschlange erfahren wir, dass die Ursache des ganzen Aufwandes ein Radrennen ist. Was soll ich dazu sagen? Typisch Berlin. Ergebnis zwei Stunden Stauerfahrung gesammelt. Ich fahre auch gern Rad. Aber vielleicht gibt es für derartige Events pfiffigere Lösungen. Wenn ich an die Blechkaravanen denke, die dadurch „produziert“ wurden, kann das auch kein Beitrag für eine gesunde Umwelt sein.

Schließlich erreichen wir über Teltow und Potsdam die A9 und fahren ohne weitere Probleme in Richtung Leipzig. In Teltow- Fleming machen wir eine Pause. War auch nötig nach fast drei Stunden im Auto: Kleiner Imbiss und Toilette.

Gegen halb fünf  parken wir vor dem Hotel, eine kleine, Pension „Typisch Naumburg“. Kurze Einweisung, Schlüsselübergabe, Auto auf dem Hof parken, Zimmer aufsuchen, halbe Stunde Pause, dann ein erster Rundgang in Naumburg.

Wir sind echt überrascht. Eine sehr schöne Altstadt, fast alle Häuser und Straßen saniert. Die Bürgerhäuser aus dem 17. Jahrhundert, die Kirchen und die Größe der Marktplätze zeugen von einstigem Wohlstand. Aber auch heute ist Naumburg eine Stadt, die einiges zu bieten hat. Das ist zumindest unser Eindruck nach einem ersten kurzen Rundgang.

05-Naumburg Marktplatz-7Am Marktplatz nehmen wir in dem Restaurant Kanzlei Platz. Gero und Hella entscheiden sich für Thüringer Rostbrätl, ich nehme eine vegetarische Pfanne. Na dann, guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Pension
Typisch Naumburg

05-Hotel

Adresse: Reußenplatz 10, 06618 Naumburg (Saale)

 

Gaststätte Kanzlei

07-Naumburg Markt-4

Adresse: Marktplatz 9, 06618 Naumburg (Saale)

 

 

Ein Kommentar zu “Auf dem Weg nach Naumburg

  1. Lotti

    Na,da seid ihr ja doch noch gut angekommen und konntet das erste Bier genießen. Wünsche euch morgen eine erlebnisreichen Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.