Tagesausflug nach Belfast

 

21. April 2016

 Oh, mein Gott. Wir haben den Bus nach Belfast verpasst. Nach dem ersten Schreck fällt uns ein, dass eine halbe Stunde später ein weiterer Bus nach Belfast fährt. Allerdings ist das ein anderes Unternehmen, nicht Translink, sondern Goldline. An sich egal, aber eben nicht ganz, weil die Abfahrtsstation nicht in der Connolly Street ist, sondern am Busbahnhof. So ist ein flotter Schritt angesagt, um diesen Bus zu erreichen. 27€ für Hin-und Rückfahrt, das ist ok. 2,5 Stunden in einem bequemen Reisebus, das ist gut auszuhalten.

Mein erstes Erlebnis in Belfast ist ein negatives, allerdings von mir selbst verschuldet. Ich lasse meine Sonnenbrille auf der Toilette liegen. Sehr ärgerlich. Es war eine Lesebrille.

Als wir durch die Straßen von Belfast gehen, wird uns noch einmal bewusst, dass wir uns tatsächlich in einem anderen Land befinden: Nicht Euro, sondern das britische Pfund ist als Währung ausgewiesen. Und alte, meist schwarze englische Taxis bestimmen das Straßenbild mit.

21-Belfast-Rathaus-2

Rathaus von Belfast

Wir kommen an dem Opernhaus vorbei und erreichen einen sehr belebten, großen Platz, den Donegall Square. Das haben wir so nicht erwartet. Belfast – eine sehr lebendige Stadt – ist kleiner als Dublin, besitzt aber ein sehr imperial erscheinendes Zentrum, mittendrin das gewaltige Rathaus, 1906 im Renaissance-Stil fertiggestellt – eine echte Sehenswürdigkeit, die man im Rahmen einer kostenlosen Führung besichtigen kann.

Wer kennt nicht die tragische Geschichte der Titanic, dem Luxusdampfer, der am 14./15. April 1912 auf seiner Jungfernfahrt von Southhampton nach New York einen Eisberg rammte und im Nordatlantik unterging.

21-Titanic Museum-1

Titanic-Museum

Mit der Buslinie 26b fahren wir zum Titanic-Museum, das 2012 eingeweiht wurde. Im Zentrum steht das Titanic Belfast, ein Gebäude mit einer sehr beeindruckenden Architektur: Das Äußere ist vier Schiffsbuge nachempfunden. Auf sechs Etagen ist die Geschichte des Luxusliners interaktiv dargestellt und damit auch die Geschichte Belfasts vor 100 Jahren. Der Eintritt ist nicht billig (18,50€/13,50€). Wir entscheiden uns für eine individuelle Besichtigung und leihen uns zur Unterstützung Audio-Guides aus. Es kann losgehen: Fahrt durch die Geschichte des Baus der Titanic.

Das Museum selbst ist als eine Art Erlebnispark organisiert, das auch die Außenbereiche, in denen die Titanic und die Schwesternschiffe Olympic und Britannic auf Kiel gelegt wurden, einschließt.

21-Belfast-Albert Memorial Clock

Albert Memorial Clock Tower

Der Besuch dieses Museums war eine nachhaltige Geschichtsstunde. Den gut ausgeschilderten Rückweg zum Bahnhof legen wir zu Fuß zurück. Auf unserem Besichtigungsplan steht noch die St. Anna Kathedrale. Wir überqueren den Lagan und staunen über eine riesige Fischskulptur. Ein paar Schritte weiter passieren wir in der Highstreet den Albert Memorial Clock Tower. Der mit einer Glocke ausgestattete Uhrenturm wurde 1865 zu Ehren von Prinz Albert errichtet,

21-Belfast-St. Anna Kathedrale-1

St. Anna Kathedrale

Leider ist die Kathedrale schon geschlossen, sodass nur eine „Außeninspektion“ möglich ist.  Schade, ansonsten hätte sich eine Besichtigung mit einem Audio-Guide angeboten. Alles geht eben nicht.

21-Belfast-Rückfahrt

Abendstimmung über Dublin

Wir machen uns auf den Weg zum Bahnhof, um den 19 Uhr-Bus zu erreichen. Die Fahrt geht in den Abend hinein. War die Hinfahrt durch die grüne Landschaft geprägt, ist es jetzt das Farbenspiel des Himmels, das die untergehende Sonne veranstaltet.

Als wir in Dublin ankommen (21.30 Uhr), ist die Hafencity in Festbeleuchtung getaucht. Das sieht echt gut aus. Wir begeben uns nach Temple Bar, um noch etwas zu essen. Hier gibt es viele Möglichkeiten. Wir entscheiden uns für Gallagher’s Boxty und brauchen das nicht zu bereuen: Irish vegetable stew bzw. Caesar salat with salmon sowie ein Pint Murphy’s Irish Red und ein Pint Beamish Irish Stout.

Es ist unser letzter Abend in Dublin. Ein Prost auf die interessante Zeit, auf Prost auf den Regengott, der sich zurückgehalten hat, und ein Prost auf einen guten Heimflug. Letztes ist bitter nötig, wie der morgige Tag zeigen wird (hat bloß leider nicht viel geholfen).

 Belfast

am Fluss Lagan gelegen; Hauptstadt von Nordirland im Vereinigten Königreich Großbritannien mit ca. 281.000 Einwohnern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Titanic

Dampfschiff der Reederei White Star Line mit einer Länge von 269m und einer Breite von 28m.; zu seiner Zeit das größte Schiff der Welt.

21-Titanic Museum-10

 

Titanic-Museum

Öffnungszeiten

Täglich
Juni-August: 9-19 Uhr
April, Mai, September: 9-18 Uhr
Oktober-März:
10-17 Uhr

Eintritt

Erwachsene: 18,50£
Kinder. 8£

 

 

 

 

The Big Fish

eine 10m lange Keramik-Skulptur eines weiß-blauen Fisches gestaltet von dem Künstler John Kindness. Der Fisch erinnert an die Rückkehr der Lachse, als der Fluss wieder sauberes Wasser führte.

21-Belfast-The big fish

 

 St. Anna Cathedral

gehört zur anglikanischen Kirche von Irland

Adresse: Donegall St, Belfast BT12 2HB, Vereinigtes Königreich

 

Gallagher’s Boxty

21-Dublin-Pub Gallagher's Boxty-7

Adresse: 20-21 Temple Bar, Dublin 2, Irland 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.