Ausflug auf die Halbinsel Howth

 

  19. April 2016

Heu­te wol­len wir die Umge­bung von Dub­lin erkun­den und haben uns für einen Aus­flug auf die Halb­in­sel Howth ent­schie­den. Wir nut­zen dazu die DART-Bahn, ein elek­trisch betrie­be­nes Nah­ver­kehrs­mit­tel, das meist im hal­ben Stun­den Takt fährt. Howth ist eine der End­sta­tio­nen. Von Dub­lin aus fährt man ca. eine hal­be Stun­de. Das Inter­es­san­te für uns an die­sem Unter­fan­gen ist die eigen­stän­di­ge Orga­ni­sa­ti­on:

  • Was ist in der Umge­bung von Dub­lin sehens­wert?
  • Wie ist die­ser Ort zu errei­chen?
  • Wel­cher zeit­li­che Auf­wand ist ein­zu­pla­nen?
  • Was kos­tet die Fahrt?
  • Wo bekommt man wie die Fahr­kar­ten?
  • Wel­che Abfahrts­zei­ten sind zu beach­ten?
  • Wo befin­det sich der Abfahrts­ort (z.B. der Bahn­hof oder die Bus­hal­te­stel­le)?

19-Dart2Nach­dem wir all die Fra­gen für uns zufrie­den­stel­lend beant­wor­tet hat­ten, machen wir uns auf den Weg zur DART-Sta­ti­on Grand Canal Dock; vom Hotel bis dahin ein Fuß­weg ent­lang des Grand Canal von ca. einer guten hal­ben Stun­de. Fahr­kar­ten gibt es am Auto­ma­ten vor dem Bahn­hof. Ein biss­chen Geduld, dann klappt die Bedie­nung. Ein Return-Ticket (hin und zurück) ist güns­ti­ger. Der Zug ist pünkt­lich und ab geht’s in Rich­tung Howth durch die Innen­stadt mit Blick auf das Hafen­vier­tel.

Howth ist eine klei­ne Stadt auf der der Halb­in­sel Howth Head. Es wird noch etwas Fische­rei betrie­ben, doch es scheint, dass die­ser Ort sich zum attrak­ti­ven Rück­zugs­ge­biet wohl­ha­ben­der Dub­li­ner ent­wi­ckelt. Aber auch Tou­ris­ten gehen hier auf Ent­de­ckungs­tour – genau wie wir.

19-Howth-Hafen-4Zunächst spa­zie­ren wir zum Hafen, der nahe am Bahn­hof liegt. Über­all wird fri­scher Fisch ange­bo­ten, dar­un­ter für uns Land­rat­ten die selt­sams­ten Exem­pla­re.

19-Howth-Hafen-FischWir erklim­men die Hafen­mau­er, machen ein paar Fotos und spä­hen zur Insel Irland’s Eye hin­über, eine klei­ne Insel, die Howth vor­ge­la­gert ist und als Vogel­schutz­ge­biet dient. Aber Nicht nur Vogel­kund­ler auch Tou­ris­ten kön­nen sich mit einer Fäh­re über­set­zen las­sen und die Insel erkun­den.

19-Howth-Klippenwanderung-14Wir ent­schei­den uns aber für eine Wan­de­rung ent­lang der Klip­pen. Auch hier tref­fen wir auf gro­ße Vogel­ko­lo­ni­en, meist irgend­ei­ne Art von Möwen, die an den stei­len Fel­sen ihre Nes­ter bau­en. Es geht mode­rat berg­auf. Die Wege sind fel­sig. Fes­tes Schuh­werk ist von gro­ßem Vor­teil. Wir las­sen uns Zeit und genie­ßen den Aus­blick und “Clär­chen”, die Son­ne, die sich im Lau­fe des Tages immer mehr bli­cken lässt. Auf dem Gip­fel gön­nen wir uns eine län­ge­re Pau­se in Gaffney’s Sum­mit Inn, einem tra­di­tio­nel­lem Pub. Hier ist Stär­kung ange­sagt. Lot­ti bevor­zugt Süßes und wählt Sco­ne mit Tee (und natür­lich auch ein Bier, ein Lager), ich ent­schei­de mich für ein Knob­lauch­brot mit Käse und ein iri­sches Bier, ein Pint Smit­hwicks.

Auf dem Rück­weg, nun geht es berg­ab, durch­que­ren wir das Städt­chen Howth: Gepfleg­te, groß­zü­gi­ge Anwe­sen und Häu­ser, mit­ten­drin eine Kir­che, her­um ein Rei­he von ver­schie­de­nen klei­nen Läden, alles sehr anhei­melnd. Im Hafen ist Ebbe, die Boo­te lie­gen “tief”, schwim­men aber immer noch im Was­ser. Die Mari­na für die Segel- und Motor­boo­te wird von einem Park gesäumt. Hier erhebt sich ein gro­ßes Kel­ten­kreuz, das in der Son­ne glänzt.

18.45 Uhr fah­ren wir mit dem DART zurück nach Dub­lin. Uns eröff­net sich ein gänz­lich ande­res Bild als auf der Hin­fahrt: Wir bli­cken auf das Meer bei Ebbe und sehen eine wei­te Sand­flä­che, auf der sich eini­ge Men­schen sport­lich betä­ti­gen. 

Howth

19-Howth-Karte

 

DART

= Dublin Area Rapid Tran­sit ist eine S-Bahn, die seit 1984 Dub­lin mit Vor­or­ten ver­bin­det.

19-Dart-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Irland’s Eye

unbe­wohn­te fel­si­ge Insel; Vogel­schutz­ge­biet: Hier nis­ten Eis­sturm­vö­gel, Möwen, Lum­men, Kor­mo­ra­ne und manch­mal auch Papa­gei­en­tau­cher.

19-Howth-Klippenwanderung-1

 

 

Gaffney’s Sum­mit Inn

19-Howth-Klippenwanderung-Pub-3Adres­se: Thorm­an­by Rd, Dub­lin 13, Irland

Kel­ten­kreuz

- auch als iri­sches Kreuz bezeich­net – ist ein meist stei­ner­nes Bal­ken­kreuz mit einem Ring um den Schnitt­punkt der Bal­ken. Der Stütz­bal­ken ist län­ger als der Quer­bal­ken. Auf den Bal­ken sind Bil­der oder Orna­men­te ein­ge­mei­ßelt.

19-Howth-Kreuz-2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de